Happy Soul

Was ‘das Buch der Freude’ hinterlässt

Einen wundervollen Einblick in das Leben und die Denkweise zweier berühmter und sehr geschätzter Männer. Geistlicher Führer, die in ihrem Leben schon allzu viele Rückschläge erleiden mussten. Die uns auf eine verständliche, berührende Weise vermitteln, dass wir durch Empathie und Mitgefühl gegenüber uns und unseren Mitmenschen, den Schmerz, die Trauer und die Wut, die so oft in uns herrscht, überkommen können. Es gibt so einfache und klare Wege, die zur wahren Freude führen können. Davon handelt das Buch. Vielleicht erzählt es uns nicht direkt etwas Neues; vieles davon ist uns wahrscheinlich bekannt und erscheint uns logisch. Oftmals vergessen wir, was wirklich zählt… zwischen Trubel und Schnelllebigkeit des 21. Jahrhunderts. Weit weg davon, tief in unserem Inneren, finden wir die Antworten darauf, wie wahre Freude empfunden werden kann.

Das Buch beschreibt ebenfalls die Geschichte einer besonderen Freundschaft. Desmond Tutu begibt sich auf die Reise nach Dharamsala, dem Wohnsitz des Dalai Lama, um gemeinsam mit diesem in einem 5-tägigen Interview, geführt von Douglas Abrams, die grundlegenden Säulen der “Freude” zu besprechen und diskutieren. Außerdem feiern die beiden Geistlichen mit dieser Zusammenkunft ihre langjährige Freundschaft und den 80. Geburtstag des Dalai Lamas.

Das Buch hat mich persönlich berührt und angesprochen. Neben den schönen und erheiternden Gesprächen der beiden, untermauert Abrams das Gesagte mit wissenschaftlichen Erkenntnissen. Im letzten Kapitel werden besprochene Themen in Übungen für den Leser zusammengefasst. Ob religiös oder nicht – hier ist sicherlich für jeden etwas dabei. Etwas, das er auch nach dem Lesen des Buches mitnehmen und für sich anwenden kann.

 

115total visits,2visits today

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *